Als Reaktion auf das Corona-Virus wurde nun entschieden, dass Krankmeldungen ab sofort telefonisch möglich sind. Damit soll die Ausbreitung eingedämmt werden.

Sieben Tage Krankschreibung per Telefon möglich

Ab sofort sollen sich Patienten mit leichten Erkrankungen der oberen Atemwege einfacher krankschreiben lassen können. Nämlich per Telefon. Damit sollen die Ärzte in der aktuellen Krise entlastet und die Ausbreitung verlangsamt werden. Diese Maßnahme ergibt sich aus einer Einigung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und des Spitzenverbands der gesetzlichen Krankenversicherung.

Vereinbarung gilt ab sofort

Anstatt die Arztpraxis aufzusuchen, reicht eine telefonische Rücksprache mit dem Arzt aus. Gelten soll diese Vereinbarung ab sofort und zunächst für die kommenden vier Wochen. Sie gilt für Patienten, die den Angaben zufolge, an leichten Erkrankungen der oberen Atemwege leiden und keine schwereren Symptome vorweisen oder die Kriterien des Robert-Koch-Instituts (RKI) für einen möglichen Verdacht einer Infektion des Virus erfüllen.

Quelle: