Damit Wirecard so schnell wie möglich aus dem Deutschen Aktienindex geworfen werden kann, änderte die Deutsche Börse extra ihr Regelwerk.

Wirecard ist trotz Skandal noch im Dax

Wirecard ist das erste Unternehmen im Deutschen Aktienindex, das Insolvenz angemeldet hat. Trotz des mutmaßlichen Milliardenbetrugs, der im Juni öffentlich wurde, steht das Unternehmen derzeit noch auf der Liste der 30 wichtigsten deutschen Unternehmen. Das soll sich noch im August ändern. Dafür hat die Deutsche Börse extra die Regeln für die Dax-Zusammensetzung geändert.

Hinweis: Welche Regeln galten bisher?

Auch in der Vergangenheit wurde die Zusammensetzung des Dax regelmäßig geprüft. Allerdings nur alle drei Monate. Die nächste planmäßige Anpassung wäre am 21. September gewesen.

Neue Regeln für insolvente Unternehmen

Der Kurs von Wirecard ist mittlerweile so niedrig, dass er im Dax kaum noch auffällt. Trotzdem möchte die Deutsche Börse den insolventen Skandalkonzern so schnell wie möglich loswerden. Vergangene Woche wurden die neuen Regeln bezüglich des Umgangs mit insolventen Unternehmen verkündet. In Zukunft sollen Konzerne innerhalb von zwei Tagen nach Eröffnung eines Insolvenzverfahrens aus dem deutschen Leitindex fliegen. Die Reformen gelten auch für den M-Dax, den S-Dax und den Tec-Dax.

Hinweis: Ab wann ist Wirecard nicht mehr im Dax?

Die Regeln sollen am 19. August in Kraft treten. An diesem Tag will die Deutsche Börse den Ausschluss Wirecards sowie den Nachfolger verkünden. Umgesetzt wird die Veränderung demnach am 21. August. Der 24. August ist der erste Handelstag der neuen Zusammensetzung.

Nachfolger noch unbekannt

Der Wirecard-Konzern wurde erst im Jahr 2018 in den Dax aufgenommen. Zuletzt wurde spekuliert, dass anstelle des Finanzdienstleisters der Lebensmittel-Lieferdienst „Delivery Hero“ in den Dax aufsteigen könnte. Das Unternehmen ist aktuell im M-Dax gelistet.

Der Sprecher der Deutschen Börse, Andreas von Brevern, äußerte sich dazu bisher nicht. Fest steht jedoch: Der Nachrücker muss bei der vergangenen Überprüfung im Juni in der Rangliste ganz vorne gelandet sein.

Vom Wirecard-Skandal betroffen?

Jetzt Erstberatung einholen

 

Quelle:

  • AFP